Mini-Gehrungsschneidlade - Gebrauchsanleitung

Die Einzelteile

Lieferumfang:

  1. Zwei Schrauben für die Befestigung des Anschlags
  2. Anschlag
  3. Grundgerät
  4. Nutenstein
  5. Abstandhalter in Sägeblattbreite
  6. Führungsplatte
  7. Zwei Schrauben zur Montage von 3, 4, 5, 6
  8. 45°-Vorsatz mit Befestigungsschraube
  9. Anschlag für längere Schnitte
  10. Sägeblatt-Dummy
  11. Sägengriff
  12. Sägeblatt

Zusammenbau der Säge
Zusammenbau der Säge
Zusammenbau der Säge:
Bauen Sie zuerst die Säge zusammen, indem Sie das Blatt in den Griff schieben. Die Schraube kann mit einer Münze angezogen werden. Vorsicht! Die Sägezähne sind scharf.

Pos. 2 - 7 sind bereits fertig montiert, so daß Sie sofort anfangen können, wenn Sie einen 90°-Schnitt machen wollen.
90°-Schnitt:
Die Schneidlade ist für 90°-Schnitte bereits fertig montiert.
Markieren Sie die Schnittlinie mit Hilfe eines Winkels.
Mini-Gehrungsschneidlade
Nachdem Sie die Säge zwischen Führungsplatte und Grundgerät positioniert haben, können Sie anfangen zu sägen. Halten sie mit der linken Hand den orangefarbenen Anschlag auf dem Werkstück fest und sägen Sie mit der rechten Hand auf Zug! Japanische Sägen sägen immer auf Zug!
Montiert für Linkshänder
Wenn Sie Linkshänder sind, nehmen Sie den Anschlag ab, montieren ihn auf der anderen Seite und schon haben Sie nach dem Drehen der Schneidlade eine komfortable Linkshänderausführung.
45° für Gehrungschnitte
45° Gehrungschnitt
Einstellung 45° für Gehrungschnitte nach rechts,
Rechtshändereinstellung

Montage:
1. Führungsplatte mit Abstandhalter und Nutenstein vom Grundgerät demontieren
2. 45°-Vorsatz direkt auf Grundgerät mittels mitgelieferter Schraube montieren
3. Führungsplatte mit Abstandhalter und Nutenstein auf dem 45°-Vorsatz montieren
45° für Gehrungsschnitte nach links
Einstellung 45° für Gehrungsschnitte nach links,
Rechtshändereinstellung.

Montage: wie oben, jedoch 45°-Vorsatz drehen.

Durch Montieren des orangefarbenen Anschlags auf der anderen Seite können beide vorgenannten Gehrungseinstellungen auch für Linkshänder vorgenommen werden.
Beliebigen Winkel sägen
Beliebigen Winkel sägen:
Zeichnen Sie zunächst den gewünschten Winkel an.
Beliebigen Winkel sägen
Nehmen Sie die Schneidlade in der Ausstattung für den rechten Winkel und ohne Anschlag. Führen Sie den Sägeblattdummy in die Sägeführung ein und positionieren Sie die Sägeführung so, daß der Dummy genau auf dem gewünschten Schnitt liegt. In dieser Position klemmen Sie die Sägeführung fest. Danach entfernen Sie den Dummy und führen die Säge ein.
Beliebigen Winkel sägen
Auch spitze Winkel sind auf diese Weise möglich.
Beliebigen Winkel sägen
Hinweis: Sie können natürlich jede beliebige Zwinge dazu verwenden, wir empfehlen diese praktischen kleinen C-Zwingen.
Sägen von breiten Werkstücken:
1. Zeichnen Sie den gewünschten Schnitt an.
2. Befestigen Sie eine Leiste mit zwei Schraubzwingen 11 cm vom Riß entfernt.
3. Entfernen Sie den Standardanschlag von der Sägeführung und nehmen Sie stattdessen den Anschlag für breite Werkstücke (9)
4. Kontrollieren Sie zur Sicherheit die genaue Schnittposition mit dem Sägeblattdummy.
5. Führen Sie die Säge in die Führung ein und bewegen Sie die Sägeführung mit Anschlag zu sich hin mit dem Sägefortschritt.
 
Dieter Schmid - Feine Werkzeuge
logo
www.feinewerkzeuge.de
Sie sind hier:   Startseite   →   Jap. Sägen / Europ. Sägen   →   Gehrungsschneidladen   →   Mini-Schneidlade - Gebrauchsanleitung
i Preis
inkl. MwSt. zzgl. Versand  |  99 % am Lager!  |  Warenkorb  |  Schnellbestellung  |  Kontakt  |  Hilfe  |  English  |  Italiano
nachoben  |  inkl. MwSt. zzgl.Versandkosten  |  Impressum  |  Widerrufsrecht  |  AGB und Kundeninformation  |  Datenschutzerklärung  |  Batterieentsorgung