Dieter Schmid - Feine Werkzeuge

Der Gebrauch der Ellsworth-"Signature"-Röhre

Ellsworth-Schalenröhre Hergestellt von Crown Hand Tools Ltd, Sheffield, England.
Vom Englischen ins Deutsche übertragen von unserem Kunden Jürgen H.

Die einzigartige Schneidenform dieser Röhre erlaubt es dem Drechsler sowohl grobe als auch feine Schnitte auf der Außen- und Innenseite einer Schüssel durchzuführen. In den meisten Fällen wird sie das einzige Werkzeug bleiben, das bis zur Fertigstellung der Arbeit benötigt wird.

Grobes Ausformen der Außenseite: entfernt schnell eine enorme Menge an Material beim Formen der Schüssel.

  • Richten Sie die Werkzeugauflage so aus, dass die Röhrenspitze bei waagerecht gehaltener Röhre auf die Werkstückmitte zeigt.
  • Benutzen Sie die Röhre in horizontaler Lage, nicht angehoben wie herkömmliche Schalendrehröhren.
  • Drehen Sie die Röhre in die Schnittrichtung und schneiden Sie tangential zur Faser, nicht hinein.
  • Beginnen Sie die Schnitte nur mit der Spitze des Werkzeugs (nicht mit der langen Schneide) und halten Sie die schneidende Seite rechtwinklig zur Holzoberfläche, wie einen Schaber. Dann drehen Sie das Werkzeug axial, so dass sich die Schneide ins Holz hebt und anfängt zu schneiden wie eine Röhre. Für gröbere Schnitte wird ein größerer Teil der langen Schneide benutzt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Röhren besteht bei diesen groben Schnitten kein Kontakt der Fase mit dem Holz.

Schlichten der Außenseite: glättet die Oberfläche vor dem Schleifen

  • Stellung der Werkzeugauflage wie oben und maximal 6 mm vom Werkstück entfernt.
  • Halten Sie das Werkzeug waagerecht, so als ob man mit der unteren Schneide schaben will. Die obere Schneide sollte nicht mehr als 3 mm von der Materialoberfläche entfernt sein.
  • Bevor die Schneide das Holz berührt, nehmen Sie den Griff nach unten, so dass die Spitze der Röhre im 45° Winkel zum Werkstück steht. Schneiden Sie mit der unteren Kante und halten Sie die obere (unbenutzte) Schneide im Abstand von 3 mm von der Holzoberfläche. Die Fase hat keinen Kontakt mit dem Material.
  • Führen Sie die Röhre langsam und leicht schneidend über die Holzoberfläche. Benutzen Sie dazu den Mittelbereich der langen Schneide, nicht die Spitze. Im Gegensatz zu herkömmlichen Röhren, die den Druck der Fase gegen das Holz benötigen, richtet sich bei dieser Röhre der Druck nach unten auf die Werkzeugauflage.
  • Sollte die Röhre holpern:
    A) Schärfen Sie die Röhre
    B) Verringern Sie den Werkzeugvorschub
    C) Vergrößern Sie den Druck auf die Werkzeugauflage
    D) Führen Sie sehr leichte Schnitte aus
  • Vorteil! Sie können in beide Richtungen schlichten, das heißt, mit und gegen die Faser. Bei den meisten Hölzern können Sie nun mit Korn 180 - 220 anfangen zu schleifen.

Grobes Ausformen der Innenseite: entfernt das Material aus dem Inneren der Schüssel

  • Die Art und die Richtung dieses Schnittes ist genau wie bei herkömmlichen Röhren, in der Mitte beginnend und allmählich zum Rand hin arbeitend.
  • Richten Sie die Werkzeugauflage so aus, dass die Röhrenspitze bei waagerecht gehaltener Röhre auf die Werkstückmitte zeigt.
  • Die Röhre soll während des gesamten Schnittes waagerecht gehalten werden. Die rechte Seite wird bei Schnitten nach rechts benutzt. Wieder hat die Fase keine Holzberührung.
  • Nehmen Sie eine Hand auf der Werkzeugauflage als Drehpunkt, die andere auf den Werkzeuggriff als Hebel. Drehen Sie die Röhre im Uhrzeigersinn auf dem Drehpunkt und schneiden Sie das Holz mit der rechten Seite der Spitze.

Schlichten der Innenseite: erlaubt einen durchgehenden Schnitt vom Rand bis zum Boden der Schale.

  • Richten Sie die Werkzeugauflage so aus, dass die Röhrenspitze bei waagerecht gehaltener Röhre auf die Werkstückmitte zeigt. Die Röhre bleibt während des gesamten Schnittes in waagerechter Haltung.
  • Benutzen Sie zum Anschnitt die rechte Seite der Spitze, genau wie beim groben Schnitt. Schneiden Sie vom Rand aus 6 - 9 mm in das Material, dann drehen Sie die Röhre (axial) gegen den Uhrzeigersinn bis die Innenseite der Röhre direkt nach oben zeigt. So legt sich die Fase auf der linken Seite an das Holz.
  • Bringen Sie die linke Fase der Spitze in die Schnittrichtung und schieben Sie das Werkzeug vorwärts, indem Sie sehr leichte Schnitte von 1,5 mm oder weniger ausführen. Der schneidende Bereich umfasst die Spitze selbst und nicht mehr als 3 mm der Schneide links von der Spitze.
  • Die Röhre waagerecht und die Innenseite nach oben haltend, können Sie nun die Fase zu Boden (zur Schalenmitte) gleiten lassen, ohne mit dem Werkzeuggriff das Bett der Drehbank zu berühren.
  • Beachten Sie bitte, wenn Sie den letzten Schnitt führen, dass Sie die Röhre nicht nach links drehen, denn dadurch greift die volle Länge der 19 mm langen Schneide in die Schalenwand.........Autsch!

Allgemeine Hinweise zum Schärfen und zur Handhabung des Werkzeugs:

  • Schneiden Sie mit dem Grat direkt vom Schleifstein, anstatt die Schneide abzuziehen. Empfehlenswert sind Aluminiumoxid-Scheiben (Korn 100, rosa oder weiß). Richten Sie die Schleifscheiben oft ab.
  • Schärfen Sie die Röhre oft, um den Grat an der Schneide zu erhalten.
  • Schärfen Sie nur mit extrem leichtem Druck, um das Leben des Werkzeugs zu verlängern.
  • Schneiden Sie immer die Fasern ab, nicht in sie hinein.
  • Haben Sie keine Angst vor ein paar Einrissen, wenn Sie den Umgang mit dieser Röhre erlernen. Das passiert uns allen!
Sie sind hier:   Startseite   →   Drechselwerkzeuge   →   Schruppröhren ...   →   Der Gebrauch der Ellsworth-"Signature"-Röhre