Dieter Schmid - Feine Werkzeuge

Hobelbank von René B., Kassel - mit Einbauanleitung für Hinterzange

Diese Einbauhinweise können nicht grundlegendes Wissen über das Bearbeiten von Holz ersetzen. Wir empfehlen nur erfahrenen Holzwerkern, sich daran zu versuchen.

Hobelbank Gesamtansicht
Dies ist die Hobelbank, in die die Hinterzange eingebaut wurde.

Übrigens: Diese Bilder und die Zeichnung wurden uns von René. B. zur Verfügung gestellt, der sich nicht nur die Mühe machte, diese Hobelbank zu bauen, sondern auch fotografisch zu dokumentieren. Wir danken Ihm sehr herzlich dafür.
Hinterzangenführung Gesamtansicht
Dies ist die Gesamtansicht der Hinterzange. Sie besteht aus einer Grundplatte, einem Zangenkörper und einer Spindel mit Aufschraubplatte und einem T-Stück für den Zangenschlüssel.
Grundplatte
Die Grundplatte wird an der Hobelbank angeschraubt.
Der Zangenkörper wird aufgeschoben
Der Zangenkörper wird aufgeschoben
Auf der rechten Seite des Zangenkörpers sehen Sie 2 Schrauben, die jetzt einiger Erläuterung bedürfen:
Bei der Gesamtansicht der Hinterzange sehen Sie das gleiche Schraubenpaar auch auf der linken Seite.
Detail
Zum Trennen von Zangengrundplatte und Zangenkörper muß das linke Schraubenpaar herausgedreht werden (mit Winkelschlüsseln). Eine der Schrauben eines jeden Paars hat die Funktion, die beiden Stahlplatten so auf Distanz zu halten, wie Sie es wünschen. Damit können Sie die Gängigkeit der Zangenführung ganz nach Ihrem Wunsch von schwergängig bis leichtgängig feinjustieren. Mit der anderen Schraube (rechts auf dem Detailbild) wird die Einstellung fixiert, diese muß jedoch zuerst gelöst sein, um überhaupt justieren zu können.
von unten
Nachdem der Zangenkörper aufgeschoben ist, wird die Holzzange von vorn aufgesteckt und in der Stellung der größten Öffnung von hinten und unten festgeschraubt. In dieser Phase das linke Schraubenpaar für den Zangenkörper noch nicht einbauen!
Hier der Anschaulichkeit halber die Hinterzange von unten. Der Zangenkörper ist nur eingelegt - befestigt wird das Holz auf ihm erst im eingeschobenen Zustand.
Wichtig: Die Schraublöcher hinten sind nur im ganz geöffneten Zustand zugänglich!
Spindelbefestigung
Nun wird die Spindel eingesteckt und mit 2 Holzschrauben befestigt. Drehen Sie erst jetzt zu und befestigen dann das linke Inbus-Schraubenpaar. Danach können sie die Gängigkeit einstellen.
Skizze
Skizze der Hinterzange
zusätzliche Spanneinrichtung
Als sehr angenehme zusätzliche Spanneinrichtung sehen Sie hier noch den Bench Hold Down von Veritas.
mit Spannelementen
In die gleichen 19 mm-Löcher kann man auch noch die Spannelemente von Veritas stecken, damit dürften dann so ziemlich die meisten vorkommenden Spannprobleme gelöst sein.
Sie sind hier:   Startseite   →   Werkstatt   →   Hobelbank von René B.