Dieter Schmid - Feine Werkzeuge

Spannelement von Veritas


Spannelement mit Schaft 165 mm.
Eine Feder fixiert es in der gewünschten Höhe.

Diese Spannelemente können überall dort verwendet werden, wo es möglich ist, ein 19-mm-Loch zu bohren. Durch den schwenkbaren Hebel kann auch an schwierigen Stellen guter Preßdruck ausgeübt werden. Das Verhältnis von Gewindestange und Schaft ist 3° vom rechten Winkel abweichend, so daß der Druck immer dicht an der Hobelbank entsteht.


Spannelement mit Schaft 70 mm.
Ohne Feder.


Spannen runder Teile

Runde Teile, sowie alle möglichen Werkstücke mit unregelmäßiger Form können mit den Veritas Spannzangen problemlos gespannt werden. Hier auf der Skizze sind sie mit den runden Bankhaken von VERITAS kombiniert. An der Anordnung der Löcher auf dieser Hobelbankplatte sehen Sie ein gutes Beispiel, wie die Möglichkeiten einer konventionellen Hobelbank erweitert werden können.


als Spreizzange

Mit gut dosiertem und kräftigem Druck können verleimte Rahmen auseinandergedrückt werden.


Formverleimen

Im Kopf des Spannelements sind zwei Löcher, die es erlauben, verschieden geformte Zulagen festzuschrauben. Furniere verleimen an kurvigen Kanten wird damit genauso möglich wie die Verleimung von Bilderrahmen, deren Leisten auf Gehrung geschnitten sind.


lange Schraubzwinge selbst herstellen

Lange Schraubzwingen sind sehr teuer. Auf preiswerte Art können Sie mit Spannelement und Bankhaken (oder einem Holzklotz) eine solche leicht selbst mit Hilfe einer langen Leiste herstellen.


fräsen von innen

Ein Rahmen kann so eingespannt werden, damit mit der Oberfräse an der Innenseite profiliert werden kann. (runder Kreis stellt Oberfräse dar.


fräsen von außen

Profile fräsen von außen!


Verleimtisch

Sie können sich aus zwei Tischlerplatten, mit zwei verleimten Leisten auf Abstand gehalten, selbst einen Verleimtisch für die vielfältigsten Anwendungen bauen.

Sie sind hier:   Startseite   →   Werkstatt   →   Bankhaken, Spannelemente ...   →   Spannelement von Veritas