Dieter Schmid - Feine Werkzeuge

Blick in die Werkstatt von Schmiedemeister Teijiro Ohkubo

Schmiedemeister Daitai lebt und arbeitet in Yoita, Provinz Niigata. Sehen Sie sich auch die verschiedenen Stationen der Entstehung eines handgeschmiedeten Stemmeisens an. Er verkauft seine Stemmeisen unter der Marke "DAITEI"

Daitai Das Eisen wird im Kohlefeuer zum Glühen gebracht. Wenn Sie genau hinschauen, sehen Sie die harte Schneidenschicht auf dem weicheren Trägermaterial liegen.
Daitai Auch hier der harte Schneidstahl beim zusammenschmieden.
Daitai Mit dem Federhammer wird der Stahl geschmiedet und damit in Form gebracht.
Daitai Die Angel ist bereits angeschmiedet. Immer wieder wird nachgemessen, um die gewünschte Breite einzuhalten.
Daitai Grobschliff vor dem Härten. Nach dem Härten wird nur noch naß geschliffen.

Die verschiedenen Stationen der Herstellung eines handgeschmiedeten Stemmeisens

Die Muster stammen aus der Schmiede von Meister Teijiro Ohkubo.

Daitai Das Trägermaterial für die Schneidenschicht.
Daitai Der "Hagane" genannte Schneidstahl, der mit dem Trägermaterial zusammengeschmiedet wird.
Daitai Trägermaterial und Hagane im zusammengeschmiedeten Zustand.
Daitai Die Angel ist angeschmiedet.
Daitai Zustand nach dem Grobschliff vor dem Härten.

Sie sind hier:   Startseite   →   Stemmeisen   →   DAITEI Stemmeisen   →   Blick in die Werkstatt von Teijiro Ohkubo