Dieter Schmid - Feine Werkzeuge
Japanische Hartholzsägen

Japanische Hartholzsägen

In der Holzbearbeitung in Japan werden in der Regel eher weiche oder nur mittelharte Hölzer verwendet, wie z. B. Pinie, Zeder, Zypresse und Weißeiche. Bei extrem harten Hölzern, insbesondere tropischen Hölzern, zeigen japanische Sägen leichte Schwächen. Sie schneiden zwar schnell und gut, jedoch besteht durch die besondere Zahngeometrie eine große Gefahr des Zahnbruchs.

Mit diesen Hartholzsägen mit einer dafür angepaßten Zahngeometrie sägen Sie auch harte tropische Hölzer ohne Probleme. Professionelle Ausführung mit geschmiedetem Blatt!

Hartholzsäge ohne Rücken "Kataba" Das geschmiedete Blatt wird zum Schaft hin dicker. Diese Ausführung erlaubt den Verzicht auf Haltemechanismen für das Blatt, da es ausreichend Eigenstabilität hat. Mischverzahnung für Längs- und Querschnitte!
Detail
Zahnreihenlänge: 210 mm
Blattlänge 275 mm
Blattbreite: 55 mm
Blattdicke: 0,4 mm
Schnittbreite: 0,6 mm
Zahnteilung: 1,5 mm
Gesamtlänge mit Griff 57,5 cm
Preis € 59,00
Hartholzsäge mit Rücken "Dozuki" Das geschmiedete Blatt erhält durch den Rücken eine hohe Eigenstabilität. Der Schaft wird nach dem Ende der Zahnreihe zum Griff hin dicker, der Rücken ist entsprechend angepaßt. Dies verleiht dem Sägeblatt zusätzliche Stabilität.
Mischverzahnung für Längs- und Querschnitte!
Detail
Zahnreihenlänge: 240 mm
Blattlänge 300 mm
Blattbreite vorne: 53 mm
Blattbreite am Schaft: 42 mm
Blattdicke: 0,3 mm
Schnittbreite: 0,4 mm
Zahnteilung: 1 mm
Gesamtlänge mit Griff 60 cm
Preis € 69,00
Sie sind hier:   Startseite   →   Japanische Sägen   →   Hartholzsägen