Dieter Schmid - Feine Werkzeuge

KEIBA Zangen

KEIBA Logo
Die Firma Maruto Hasegawa Kosakujo in Sanjo/Japan, der Stadt mit großer Schmiedetradition, wurde 1924 gegründet und stellte zunächst nur traditionelle japanische Schraubzwingen her. Erst später entwickelte sich das heutige Hauptgeschäft, die Zangenproduktion. Heute gehört Maruto Hasegawa Kosakujo mit ihrer Marke KEIBA zu den größten und innovativsten Zangenherstellern in Japan.
High Grade Serie
KEIBA Zangen der High Grade Serie sind die leichtestgängigen Zangen überhaupt dank der Verwendung von Messinglagern in den Gelenken. Sie werden staunen, wie Ihnen diese Eigenschaft die Arbeit erleichtert.
Härte- und Anlaßprozeß von 14 Stunden
Die geschmiedeten Teile der Zangen werden sorgfältig in einem außergewöhnlich langen Härte- und Anlaßprozeß von 14 Stunden in einem computergesteuerten Ofen behandelt. Das Resultat sind eine hohe Härte von 62 HRC an den Arbeitsflächen verbunden mit einer Zähigkeit, die eine lange Nutzungsdauer garantiert. Der verwendete CR-V70C-Stahl von Kobe Steel garantiert zusammen mit den aufwendigen Behandlungsverfahren des Zangenherstellers einer längere Lebensdauer der Schneide als andere Zangen, die genauso hoch oder höher gehärtet sind, da jegliche Sprödigkeit durch die angewandten speziellen Verfahren verhindert wird.
Selbst verrostete Zangen funktionieren Dank der Messingpuffer zwischen den Gelenken weiter einwandfrei
Selbst verrostete Zangen funktionieren Dank der Messingpuffer zwischen den Gelenken weiter einwandfrei!
Belastungsprobe
KEIBA Zangen werden einer langdauernden Belastungsprobe durch unzählige Schließungen und Öffnungen unterzogen. Ein Verschleiß ist dabei so gut wie nicht feststellbar.
Die Stadt Sanjo, in der Keiba produziert, ist so stark mit der Werkzeugherstellung verwachsen, daß selbst Kanaldeckel mit Werkzeugmotiven dekoriert sind.
Sie sind hier:   Startseite   →   Zangen   →   Kombizangen / Flachzangen / Seitenschneider   →   KEIBA Zangen