Dieter Schmid - Feine Werkzeuge
Schrupphobel

Schrupphobel

Vor der Zeit der Maschinenhobel wurde der erste Arbeitsgang am sägerauhen Brett mit dem Schrupphobel durchgeführt. An alten Möbeln aus vorindustrieller Zeit können Sie noch an Rück- und Unterseiten die Spuren des gerundeten Schrupphobeleisens sehen.
Seine Nützlichkeit heute wird oft verkannt: die hohe und schnelle Spanabnahme erlaubt ein schnelles Nacharbeiten verbogener Bretter und Latten, ein Rustikaleffekt auf Flächen wird auf viel interessantere Weise erzielt als mit der Strukturbürste - ohne Staub und Lärm. Die Sohle ist zwar gerade, das Eisen jedoch gerundet. Der Schrupphobel hat eine Gesamtlänge von 240 mm und eine Eisenbreite von 33 mm! Der Schnittwinkel beträgt 45°. Der Hobelkörper ist aus Rotbuche. Üblicherweise kommt er mit einfachem Eisen, da die Sauberkeit der Oberfläche hier nicht im Vordergrund steht.

Schrupphobel von ECE mit Weißbuchensohle

Hersteller-Nr. 106S
Eisenbreite 33 mm

Preis € 65,00

Ersatzeisen für Schrupphobel von ECE
Eisenbreite 33 mm
Preis € 18,90
Sie sind hier:   Startseite   →   Handhobel   →   Schrupphobel aus Holz